Gasleitung unter dem Grundstück

Dieses Thema im Forum "Bauland / Verträge / Baurecht-Tipps / Amtliches" wurde erstellt von babsi, 11. Dezember 2010.

  1. babsi

    babsi

    Neuer Benutzer
    Registriert seit:
    5. April 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ich habe ein Grundstück gefunden, dass wegen einer Gasleitung unter dem Grundstück um 20 €/ qm "reduziert" ist.
    Es handelt sich dabei um eine Ausweichleitung der EON. Nachteil an dem Grundstück ist, dass es in seiner Bebaubarkeit eingeschränkt ist, von der Gasleitung, die etwa entlang der Grenze verläuft müssen soweit ich bis jetzt weiß 5 Meter Abstand gehalten werden. Und man darf wohl auch keinen betonierten Zaun haben, sondern nur eine Hecke.
    Und EON muss jederzeit an die Leitung ran.
    Hat jemand zufällig auch so ein Grundstück und kennt vielleicht noch mehr Nachteile? Nicht dass die mir 2x im jahr den Garten umgraben...

    Danke schon mal
  2. Epi

    Epi

    Top Benutzer
    Registriert seit:
    9. Juli 2010
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland
    AW: Gasleitung unter dem Grundstück

    Hallo,

    Im Zweifelsfall müssen sie halt so oft auf das Grundstück, wie es die Umstände ggfs. erfordern; ein entsprechender Passus dürfte sich im Notarvertrag finden lassen.

    Durch die Baulast wirst Du gerade nicht 100%iger Herr Deiner Entscheidungen - das ist die eine Seite der Medaille. Auch einen eventuellen Wiederverkauf solltest Du nicht außer Acht lassen. Wenn es um "Leitungsführungen" geht - gleich ob Gas oder Strom, sind die Menschen zurzeit und wohl zukünftig noch stärker sensibilisiert.

    Freundliche Grüße

Diese Seite empfehlen